Sozialpädagogische Familienhilfe
Zielgruppe und Hilfegrund
Zeit und Ort
  • in der Regel Hausbesuche, also vor Ort bei der Familie

  • bei Bedarf in unseren Besprechungsräumen, jedoch nicht ausschließlich

  • Termine bedarfsabhängig, meist zwischen 1 – 7 Stunden pro Woche in 1 bis 3 Terminen

Ziele und
Durchführung

Die Sozialpädagogische Familienhilfe soll durch intensive Beratung und Betreuung Familien zur Selbsthilfe befähigen, damit sie ihre Erziehungsaufgaben wirksam und zum Wohle der Kinder wahrnehmen, familiäre Konflikte lösen und Alltagsprobleme bewältigen können.

 

Es werden von der Familie mit Unterstützung durch die sozialpädagogische Fachkraft sinnvolle Ziele formuliert und die Schritte vereinbart, mit denen diese erreicht werden sollen. Die Maßnahme ist meist auf längere Dauer angelegt, um die Familie im Verlauf zur Selbsthilfe zu befähigen: die Familie soll die erreichten Erfolge auch selbstständig beibehalten und zukünftig ähnliche Schwierigkeiten aus eigener Kraft lösen können.

 

Dazu gehört neben der Vermittlung von erzieherischen Fertigkeiten, der Verbesserung des familiären Miteinanders und der Kommunikation, sowie der Stärkung der Konfliktfähigkeit, auch auf häusliche Gewalt zu reagieren und familiäre Krisen zu entspannen. Fähigkeiten, eigene Bedürfnisse wahrzunehmen und zu äußern, werden ebenso vermittelt wie Rücksichtnahme auf die Bedürfnisse der weiteren Familienmitglieder.

 

Auch Begleitung beim Kontakt mit Ämtern und Behörden, Termine bei Fachärzten und Therapeuten, Einbindung in den Sozialraum sowie Unterstützung bei der Antragstellung, Wohnungssuche und Bewerbungen spielen eine Rolle.

Im Verlauf der Arbeit steht die gesamte Familie im Fokus. Hierdurch werden die vorhandenen Kommunikationsmuster, Stärken und Problemursachen erkannt und verändert. Eine Arbeit nur „mit einem problematischen Kind“ ist nicht dauerhaft wirksam.

Vertiefende
Informationen
Besonderheiten

Bei einer Sozialpädagogischen Familienhilfe sind je nach Bedarf und Problemlage unterschiedliche weitere Ansprechpartner einzubeziehen. Durch unsere gute Vernetzung mit verschiedenen Diensten und Fachkräften im Sozialraum können wir Eltern hierbei besonders wirksam unterstützen.

Die Zielgruppe sind Familien, Alleinerziehende, Minderjährige oder werdende Eltern(teile) mit Erziehungsverantwortung für ein Kind, die bei der Betreuung, Pflege und Erziehung des Kindes/der Kinder sowie für ihre eigene psychische, physische, soziale und wirtschaftliche Stabilität vorübergehend Beratung und Unterstützung benötigen.

Gehm-Macauley GbR | Heinrich-Brauch-Straße 42 | 67454 Haßloch | info@gehm-macauley.de | Tel.: 06324/9714644 | Fax: 06324/9714645